Die 5 größten Herausforderungen der Digitalisierung im Mittelstand

Mut und Wille zur Veränderung sind die ersten Schritte hin zu einem digitalisierten Betrieb. Dabei ist die Digitalisierung in Unternehmen nicht als kurzer Sprint zu sehen, sondern als Marathonstrecke, die zurückgelegt werden muss. Oftmals ist dies die Ursache dafür, dass viele Unternehmen sich aktuell noch aufwärmen und nicht bereits losgelaufen sind. Wie bei einem Marathon ist die Digitalisierung nicht innerhalb kürzester Zeit zurückzulegen, da der Weg einige Herausforderungen und Hürden bereit hält, die es zu meistern gilt. Wir zeigen, welche die 5 größten Herausforderungen der Digitalisierung im Mittelstand sind und wie Sie diese erfolgreich meistern.

Übersicht

Herausforderung 1: Geringe Priorisierung der Digitalisierung

In vielen mittelständischen Unternehmen ist die Digitalisierung noch kein Thema, dem eine hoher Priorität zugeteilt wird. Es wird sich mit zahlreichen weiteren akuten Themen beschäftigt, die eine höhere Dringlichkeit haben. Seien dies Herausforderungen im Zusammenhang mit Lieferketten, die stetig steigenden Preise oder der Mangel an Fachkräften. Aufgrund fehlender Kapazitäten wird sich oftmals zunächst mit diesen Themen auseinandergesetzt – jedoch geschieht dies auf Kosten der Digitalisierung. Die generell unsichere wirtschaftliche Lage zeigt sich aktuell in nahezu allen Branchen. Aus diesem Grund werden Investitionen in die digitale Infrastruktur eines Unternehmens auf unbestimmte Zeit verschoben, bereits laufende Projekte auf Eis gelegt oder Themen wie die strategische digitale Zukunft eines Betriebs gar nicht erst angegangen. Doch dies gefährdet langfristig die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens. Wie gelingt die Digitalisierung im eigenen Betrieb trotz dieser Umstände?

Die Digitalisierung bietet durch die Nutzbarkeit neuer digitaler Angebote ein breites Spektrum an Möglichkeiten, denen Mittelständler allerdings noch skeptisch gegenüberstehen. Gerade wenn es um Software-as-a-Service Lösungen geht, sind einige Unternehmen noch recht zurückhaltend und traditionell eingestellt. Es wird immer noch lieber einmal ein relativ hoher Geldbetrag für den Erwerb einer Software ausgegeben als eine monatliche Lizenzgebühr für einen wesentlich geringeren Betrag zu bezahlen. Dass Eigentum dem Ausleihen vorgezogen wird, ist gerade für kleine und mittelständische Betriebe kennzeichnend. Eine mögliche Ursache dafür ist das fehlende Know-how im Betrieb. Die wenigsten KMU haben eine breit aufgestellte IT-Abteilung mit Spezialisten für verschiedene Bereiche. Stattdessen gibt es oftmals nur eine Person, die sich, in seltenen Fällen sogar nur nebenbei, um den Aufgabenbereich der IT kümmert. Doch auch wenn die Wichtigkeit des Themas Digitalisierung bereits erkannt ist, ist es für Mittelständler schwierig, IT-Fachkräfte für sich zu gewinnen. Wie kann diese Herausforderung also erfolgreich gemeistert werden?

Die Etablierung eines externen Dienstleisters als vertrauensvoller und langfristiger Partner ist eine sichere Möglichkeit für kleine und mittlere Unternehmen, um die Digitalisierung erfolgreich voranzutreiben. Die evosoft GmbH steht Ihnen mit einem individuell anpassbaren Digitalisierungsangebot zur Seite. Wir begleiten Sie mit hybriden Workshops und bieten Ihnen Lösungen zur industriellen Konnektivität sowie Lösungen zu OT-IT-Integration auf Ihrem persönlichen Marathon in die digitale Zukunft.

Herausforderung 2: Identifikation konkreter Ansatzpunkte

Digitalisierungsprojekte gleichen bei vielen mittelständischen Unternehmen noch einem Flickenteppich. Oftmals besteht keine übergreifende Digitalisierungs-strategie im Betrieb, wodurch es schwierig ist, einen Überblick über den Stand laufender Projekte zu behalten oder zu evaluieren, welche konkreten Maßnahmen in Zukunft relevant sind. Um die Wettbewerbssicherheit langfristig zu garantieren, genügt es nicht, nur einzelne Bereiche eines Betriebes zu digitalisieren, während anderen keine Beachtung geschenkt wird. Bei der Erstellung einer Strategie zur Digitalisierung eines Unternehmens gilt es, einen ganzheitlichen Blick auf den Betrieb zu werfen. Die Identifikation konkreter Ansatzpunkte ist im Zuge der Strategieerarbeitung der wichtigste Punkt. 

An dieser Stelle müssen sich mittelständische Unternehmen beispielsweise die Frage stellen, ob sich ihr gesamtes Geschäftsmodell durch die digitale Transformation ändern wird oder ob es für sie im ersten Schritt lediglich darum geht, unterstützende Prozesse zu digitalisieren. Auch die Frage, inwiefern Daten, gerade in der Fertigung oder Produktion, bereits erhoben werden und wie sich die Datenanalyse intelligent und Mehrwert schaffend zunutze gemacht werden kann, sind wichtige Punkte bei der Strategieausarbeitung.

Um die digitale Transformation erfolgreich zu meistern, ist es wichtig zu verstehen, dass dies mehr als die technische Digitalisierung bedeutet. Die erfolgreiche Planung und Umsetzung der Digitalisierung ist zunächst nur die Voraussetzung dafür. Doch erst, wenn sich durch eine übergreifende Strategie die gesamte Organisation eines Betriebs weiterentwickelt, findet auch die eigentliche Transformation statt. Um das volle Potenzial eines Betriebs auszuschöpfen, müssen sich Unternehmen im Mittelstand über diese Differenzierung bewusst sein.

Sind sie noch ganz am Anfang Ihrer digitalen Reise und sich unsicher darüber, welche Punkte Sie als erstes in Angriff nehmen sollen? Im Rahmen des Workshops Let us get your digital journey started, stehen wir Ihnen als virtueller Sparringpartner zur Verfügung. Wir analysieren gemeinsam mit Ihnen Ihre konkreten Ansatzpunkte in Ihrem Betrieb und entwickeln einen ersten Lösungsweg für Ihre digitale Zukunftsstrategie. Wenn Sie bereits erste Schritte in Richtung digitaler Transformation gegangen sind und bestimmte Use Cases Ihres Betriebes im Kopf haben, die Sie mit Expert:innen evaluieren und ausarbeiten möchten, stehen wir Ihnen im Rahmen des Workshops Boost your digital use case zur Seite.

Herausforderung 3: Nutzung unerkannter Potenziale

Bisher unerkannte Potenziale für die Digitalisierung eines Betriebes zu identifizieren, ist eine der größten Herausforderungen im Prozess der digitalen Transformation von kleinen und mittleren Unternehmen. Denn das Bewusstsein darüber, was die Digitalisierung beinhaltet und dass diese eine wichtige Stellschraube für die Wettbewerbssicherheit des Unternehmens in Zukunft bedeutet, reicht alleine nicht aus. Die konkrete Herausforderung besteht darin, zu erkennen, in welchen Bereichen das eigene Unternehmen von der Digitalisierung profitieren kann. 

Möglichkeiten zur Optimierung der Digitalisierung gibt es in jedem Funktionsbereich eines Betriebs, vom Einkauf über die Buchhaltung bis zur Produktion und dies in jeder Branche wie im Gesundheitswesen, dem öffentlichen Sektor oder der ProzessindustrieGerade Unternehmen aus dem Mittelstand hinken etablierten Konzernen im Thema Digitalisierung noch deutlich hinterher. 

Deshalb gilt es individuelle Fragen wie “Inwiefern können Informationen leichter zugängig werden und die Kommunikation im Unternehmen verbessert werden?”, “Welche Prozesse können durch die effiziente Erhebung und Analyse von Daten verbessert und automatisch gesteuert werden?” oder “In welchen Bereichen setzen Wettbewerber bereits erfolgreich digitale Technologien ein?” zu beantworten. Diese zeigen das Potenzial für den Ausbau unerkannter digitaler Potenziale auf und verdeutlichen die Dringlichkeit zur Handlung im eigenen Betrieb. 

Workshop: Let us get your digital journey started

Lernen Sie die Bausteine der Digitalisierung kennen und identifizieren und priorisieren Sie Ihre aktuellen Herausforderungen. Erhalten Sie eine Roadmap und starten Sie die digitale Zukunft Ihres Betriebs.

Herausforderung 4: Sicherer Umgang mit Cybersecurity

Die Digitalisierung bietet Unternehmen zahlreiche Chancen und Wachstums-potenziale, gerade wenn es um die Erfassung, Auswertung und Nutzung von unterschiedlichen Daten geht. Doch um diese voll ausschöpfen zu können, müssen der IT-Security und der Cybersecurity bei der Umsetzung der digitalen Strategie eine hohe Priorität zugewiesen werden – denn ohne sie kann Digitalisierung nicht erfolgreich sein. Fast jedes Unternehmen ist dabei ein potenzielles Angriffsziel. Cybersecurity ist daher gleichermaßen eine strategische Aufgabe und Teil des Risikomanagements in jeder Unternehmensführung, was es zu einer der größten Herausforderungen der Digitalisierung, besonders für den Mittelstand, macht.

Angriffe auf die Cybersecurity nehmen in den letzten Jahren kontinuierlich zu, während Einbrüche und physische Diebstähle hingegen tendenziell abnehmen. Der sichere Umgang mit dem Thema Datensicherheit gestaltet sich deshalb als eine der größten Herausforderungen. Für mittelständische Unternehmen, die sich erst langsam an die Digitalisierung ihres Betriebs heranwagen, sind die Bewusstseinsschaffung und Sensibilisierung ausgesprochen wichtig. Besonders alarmierend ist, dass viele Betriebe nicht einmal bemerken, dass sie bereits virtuell angegriffen wurden. 

Digitale Geschäftsprozesse setzen zudem großes Vertrauen voraus. Für Kund:innen ist es essenziell, dass sie sich darauf verlassen können, dass ihre Daten bei den Unternehmen sicher und geschützt sind, mit denen sie zusammenarbeiten. Ein einheitliches und durchgängiges Sicherheitskonzept sollte sich deshalb auch über alle Geschäftspartner:innen hinweg spannen. evosoft ist aus diesem Grund ISO 27001 zertifiziert. Dies ist ein wichtiges Zeichen für unsere Kund:innen, dass die Sicherheit der Produkte und Dienstleistungen immer im Mittelpunkt steht.

Herausforderung 5: Langfristige Etablierung der Digitalisierung

Eine weitere enorme Herausforderung für viele kleinere Betriebe ist das Finden der richtigen Lösung für sie und die Etablierung dieser als langfristiges Projekt. Gerade online gibt es verschiedenste Angebote von zahlreichen Anbietern. Es stellt sich die Frage, welches davon zum eigenen Unternehmen passt? Besonders, wenn man in diesem Bereich unerfahren ist und bisher noch wenig Berührungspunkte hatte, wirkt das breite Angebot undurchsichtig und ist schwierig zu verstehen. Zudem muss sich zwischen einer Standard-Lösung und einem individuellen Angebot entschieden werden. Vorgefertigte Angebote sind sofort verfügbar und vermeintlich günstiger als individuelle Lösungen, allerdings sind sie am Ende gegebenenfalls nicht die passende Lösung für die eigenen Anforderungen. Aus diesem Grund werden häufig noch weitere Zusatzbausteine benötigt, die zu einer Kostenintensivierung führen können. Individuallösungen hingegen sind auf den ersten Blick etwas teurer, jedoch genau auf die jeweiligen Gegenbenheiten im Betrieb zugeschnitten. Die konkrete Herausforderung besteht deshalb darin, sich zunächst einen Überblick zu verschaffen und mit dem richtigen Partner an der Seite eine spezifische und geeignete Lösung zu schaffen.

Denn bei der Digitalisierung eines Unternehmens handelt es sich um ein langfristig angelegtes Vorhaben, das nachhaltigen Nutzen im Unternehmen schaffen soll. Dafür benötigt man eine solide Digitalisierungsstrategie und gerade bei mittelständischen einen passenden externen Partner mit fachlichem Know-how. Ob Sie in Zukunft die Materialflüsse in Ihrem Betrieb optimieren oder in Echtzeit Ihre Fertigung tracken und Unregelmäßigkeiten identifizieren möchten – die evosoft GmbH steht Ihnen bei Ihren Anforderungen zur Seite und unterstützt Sie bei der Gestaltung der digitalen Zukunft.

Fazit

Die Digitalisierung ist eines der wichtigsten Themen unserer Zeit und nicht nur ein Trend, der wieder vorübergeht. Zur Sicherung der langfristigen Wettbewerbs-sicherheit, müssen sich kleine und mittelständische Unternehmen den Herausforderungen der Digitalisierung stellen und in ihre eigene digitale Zukunft investieren. Belohnt werden sie durch dauerhafte Wettbewerbsvorteile, perspektivische Kosteneinsparungen und die Möglichkeit, sich am Markt von der Konkurrenz abzuheben und sich zu behaupten.

Digitaler Wandel erzeugt zwar zunächst Aufwand und benötigt Mut, bietet aber zahlreiche Chancen gerade für Mittelständler. Das Beste dabei: Es wird sich für Sie lohnen! Ihre Investitionen in Planung und Umsetzung sowie Fort- und Rückschritte auf dem Weg, bringen Sie ein Stück weiter in Richtung digitales Unternehmen. Schaffen Sie es erst einmal den ersten Schritt zu gehen und sich nicht länger aufzuwärmen, während andere schon lange losgelaufen sind, wird es schnell immer klarer, wie wichtig der Marathon ist. Denn langfristig verwandeln Sie so Chancen in echten Nutzen und sichern sich so eine erfolgreiche Unternehmenszukunft.

 

KMU 4.0 Wie in kleinen und mittleren Unternehmen die digitale Transformation gelingt

KMU 4.0: Wie in kleinen und mittleren Unternehmen die digitale Transformation gelingt

Die digitale Transformation ist zum Schlüssel für wirtschaftlichen Erfolg in mittelständischen Unternehmen geworden. Besonders im deutschen Mittelstand bleiben viele Potenziale davon bislang ungenutzt. Erfahren Sie, …

Vorgeschlagene Beiträge

Kontakt